Dr. Claudia Stadelmann-Laski für Deutschen Engagementpreis 2022 nominiert

Dr. Claudia Stadelmann-Laski
Bildrechte: Dr. Claudia Stadelmann-Laski

Die Passauer Synodale Dr. Claudia Stadelmann-Laski wurde für den Deutschen Engagementpreis 2022 nominiert. Zusammen mit anderen Autor*innen hat sie während der Corona-Pandemie eine wöchentliche Kolumne in der Passauer Neuen Presse angeregt und diese in einem Buch mit dem Titel „Corona-Leuchter“ zusammengefasst.
Dieser seit April 2020 wöchentlich erscheinende „Geistliche Impuls“ greift tagesaktuelle Themen auf und erfährt bei den Leser*innen ein zunehmendes Echo. „Die Texte sollen Mut machen und Hoffnung geben“ sagt Stadelmann-Laski, die auch Mitglied im Präsidium der Dekanatssynode Passau ist. Es sei das Ziel, die christliche Botschaft niederschwellig zu den Menschen zu bringen. Vor allem ältere Menschen sollen dadurch eine geistliche Stärkung erfahren. Im dazugehörigen Buch können die Texte jederzeit nachgelesen werden und leisten nach Überzeugung der Autor*innen einen wertvollen Beitrag zu einer humaneren und friedlicheren Welt in Krisenzeiten.

Zuvor wurde das Projekt bereits mit dem Ehrenamtspreis der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern ausgezeichnet worden und geht nun ins Rennen um den Preis der Preise für freiwilliges Engagement. Durch die Nominierung erfährt das ehrenamtliche Engagement der Initiatorin eine weitere hochrangige Anerkennung. Sie stehe dabei nur stellvertretend für das Autor*innenteam, betont Stadelmann-Laski.

Die engagierte Kirchenfrau und ihr Team haben jetzt die Chance bei der feierlichen Preisverleihung des Deutschen Engagementpreises am 1. Dezember 2022 in Berlin geehrt zu werden. Auf die Gewinner*innen der fünf Kategorien Chancen schaffen, Leben bewahren, Zusammenhalt leben, Grenzen überwinden und Demokratie stärken warten Preisgelder in Höhe von je 5.000 Euro. Eine Experten-Jury bestimmt die Preisträger*innen dieser Kategorien. Über den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis stimmen die Bürger*innen im Herbst 2022 online unter www.deutscher-engagementpreis.de ab.

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Er würdigt das freiwillige Engagement von Menschen in unserem Land und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen. Rund 650 Wettbewerbe und Preise gibt es in Deutschland für freiwilliges Engagement. Sie können ihre Preisträgerinnen und Preisträger für den Deutschen Engagementpreis nominieren. Ziel ist es, die Anerkennungskultur in Deutschland zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern.

Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss von großen Dachverbänden und unabhängigen Organisationen des Dritten Sektors sowie von Experten und Wissenschaftlern in Deutschland. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie und die Deutsche Bahn Stiftung.


Passau, den 25. Juli 2022
Hubert Mauch, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dekanat Passau